Worauf man beim Kauf eines Oberhitzegrills achten sollte

Oberhitzegrillen ist stark im Kommen. Die Zubereitung von Fleisch, Fisch oder Gemüse bei 800° C Grad über eine Hitzequelle von oben, kommt ursprünglich aus der professionellen Gastronomie und wird bei Hobby-Köchen zunehmend beliebter. Verständlich, denn gerade Steaks gelingen auch Anfängern leicht und das Grillergebnis ist sensationell. Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Oberhitzegrill anzuschaffen, sollte beim Kauf auf fünf Punkte achten.

  1. Wo will ich mit Oberhitze grillen: Drinnen oder draußen?

Die Zeiten, wo man beim Grillen auf bestes Sommerwetter angewiesen war, sind lange vorbei. Es gibt immer mehr Ganzjahresgriller – Tendenz steigend. Wohnt man zur Miete und genießt den Grillabend auf seinem Balkon, dann eignet sich besonders ein elektrisch betriebener Oberhitzegrill. Da weder Holzkohle, noch Briketts oder Grillanzünder qualmen und auch keine Rauchentwicklung durch Fetttropfen in der Glut entstehen kann, wird auch niemand durch den Qualm belästigt. Einzig der leckere Steakgeruch könnte Neid beim Nachbarn auslösen.

Im Winter in der Küche oder im Esszimmer grillen? Selbst für passionierte Outdoor-Griller ist das die Entscheidung zum Zweitgrill. Auch hier empfiehlt kommt ein Elektro Oberhitze Modell zum Einsatz.

Für alle Sommergriller gibt es verschiedene Oberhitze Gas-Modelle. Man braucht zwar eine Propan- oder Butangasflasche, aber dafür keine Steckdose. Man kann klassisch auf der Terrasse, im Garten und auf dem Campingplatz grillen. Gasgrills sind für den Innenbereich dafür nicht geeignet.

  1. Welche Qualität hat der Grill in punkto Material, Verarbeitung und Reinigung?

Die Auswahl an Oberhitzegrills ist groß. Doch, wenn man von den Modellen in der Range von € 1.000 und € 2.000 einmal absieht und die extrem günstigen Discounter-Produkte ebenfalls außer Acht lässt, sollte man sich im gehobenen Mittelfeld die Qualität bei Material und Verarbeitung genau ansehen. Ist der Grillrost aus Draht oder aus massivem Edelstahl? Wie ist das Gehäuse an den Außenwänden isoliert und verfügt es noch über eine zusätzliche Luftzirkulation? Wieviel Hitze strahlt es seitlich ab? Ist das Gehäuse auch komplett aus Voll-Edelstahl oder ist nur partiell aus Edelstahl gefertigt? Sind die Ecken abgerundet oder haben sie scharfe Kanten? Gibt es bequeme Einfassgriffe zum Anheben des Grills?

Eine Edelstahlverarbeitung beim Grillgehäuse selbst, den Einschubschienen, dem Grillrost und den Schalen macht auch die Reinigung einfacher. Achten sollte man beim Kauf auf die Möglichkeit der Spülmaschinenreinigung für alle herausnehmbaren Teile.

  1. Wie gut ist das Handling mit dem Grill?

Grillen soll Spaß machen. Besonders für den, der den Grill bedient. Die Grillfläche sollte ausreichend Platz für das Grillgut bieten, der Grillrost muss für verschiedene Garzeiten auf unterschiedliche Höhen verstellbar sein.  Da beim Oberhitzegrillen kein Grillsaft in die Glut tropft, kann diese mit einer Fettauffangwanne gesammelt werden, um damit eine leckere Soße zu kreieren.  Grillt man für mehrere Personen, sollte man darauf achten, dass eine Warmhalteschale im Lieferumfang enthalten ist. So kann man entspannt alles auf einmal grillen und dann servieren.

  1. Wie sicher ist oberhitzegrillen?

Gas Oberhitze Grills sollen natürlich nie in geschlossenen Räumen verwendet werden. Dafür sind Elektro Oberhitze Grills für den Gebrauch in Innenräumen konzipiert. Wer hier auf Nummer sicher gehen will, sollte auf das GS Geprüfte-Sicherheit-Siegel achten. Eine unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle prüft Baumuster und Serienprodukte auf sicherheitstechnische Anforderungen gemäߧ 21 Abs. 1 ProdSG und 5 ProdSG, auf die der Verbraucher sich verlassen kann.

  1. Wie finde ich den besten Oberhitze Grill zum fairen Preis?

Beachtet man die Punkte 1-4 beim Kauf: Eine hochwertige Qualität bei Indoor- oder Outdoor-Modellen, ein praktikables Handling, Langlebigkeit durch Material und Verarbeitung sowie die Produktsicherheit, dann kann man in der Preislage von € 200 und € 300 schon viel Leistung für faires Geld bekommen.